Akzent Logologo Akzent

 

Kooperation Elternhaus – Schule

 

Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen den großen Einfluss des Elternhauses auf die Schulleistungen ihrer Kinder. Das gemeinsame Ziel von Schule und Elternhaus ist der bestmögliche Lernerfolg und die optimale Persönlichkeitsentwicklung aller Schülerinnen und Schüler. Dies gelingt vor allem in einer partnerschaftlichen Kooperation. Aus diesem Grund sind eine vertrauensvolle, fruchtbare Zusammenarbeit und ein stetiger, wechselseitiger Informationsaustausch zwischen den Partnern der Schulfamilie eine wichtige Voraussetzung für den Bildungserfolg der Schülerinnen und Schüler.

 

Der staatlichen Wirtschaftsschule Kempten ist die Förderung der Kooperation zwischen Elternhaus und Schule seit jeher ein Anliegen, dem allergrößte Bedeutung beigemessen wird. Aus diesem Grund wurden auch der Elternbeirat und die Schülersprecher zu pädagogischen Konferenzen eingeladen, um gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern ein schulspezifisches Konzept zur Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zu entwickeln, in dem konkrete Ziele und Maßnahmen definiert werden.

 

Die Kooperation zwischen Elternhaus und Schule sollte den Schüler in den Mittelpunkt stellen. Dabei ist es unerlässlich, die Maßnahmen mit den Eltern abzustimmen. Grundvoraussetzung ist es, dass sich die Eltern als Teil der Schulfamilie einerseits wertgeschätzt und andererseits auch für deren Ziele verantwortlich fühlen. Dazu gehört aber auch die Wahrnehmung der elterlichen Mitsprache- und Mitwirkungsrechte im System Schule.

 

Gemeinsam mit Eltern und Schülern wollen wir die Qualität der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft optimieren. Dies kommt letztlich unseren Schülerinnen und Schülern direkt zugute.

 

Andrea Spitzner

Helmut Bach