Willkommen an der Wirtschaftsschule Kempten

Zwei- und vierstufige Schule mit kaufmännischem und naturwissenschaftlichem Zweig

  • An unserer Schule kann man den mittleren Schulabschluss ("Mittlere Reife") erwerben.
  • Sie steht für Knaben und Mädchen offen.
  • Wir vermitteln eine umfassende Allgemeinbildung und eine berufliche Grundbildung.
  • Die Staatliche Wirtschaftsschule ist eine kleine, überschaubare Schule mit ca. 430 Schülerinnen und Schülern.
  • Wir sind in modernen Räumen des beruflichen Schulzentrums untergebracht: Ruhige, zentrale Lage, moderne Ausstattung!
  • Mehrere Fachräume stehen für den Unterricht in Informationsverarbeitung zur Verfügung, auch mit Internetzugang. Außerdem verfügen wir über sechs zertifizierte eigene Übungsunternehmen.
  • Betriebserkundungen, Vorträge von Fachleuten aus der Praxis, Schnupperlehren und Projekte lockern den Unterricht auf.
  • Als berufliche Schule wissen wir, was junge Menschen im Berufsleben erwartet.     
  • Wir sind Mitveranstalter der Allgäuer Lehrstellenbörse und verfügen deshalb über beste Beziehungen zu Ausbildungsbetrieben in der Region.
  • Unsere Schülerinnen und Schüler sind den Anforderungen des Computerzeitalters besonders gewachsen; sie haben sehr gute Aussichten auf qualifizierte Arbeitsplätze! 
  • Der Besuch weiterführender Schulen, z. B. der Fachoberschule, ist möglich.
eingang  schueler ws
 

Wann kann man in eine Wirtschaftsschule eintreten?

  • Vierstufige Wirtschaftsschule

Grundsätzlich nach der 6. oder 7. Klasse einer Mittelschule, einer Realschule oder eines Gymnasiums

Eintrittsvoraussetzungen für die 7. Jahrgangsstufe:

  • am 30. Juni des jeweiligen Kalenderjahres darf das 15. Lebensjahr noch nicht vollendet sein
  • man muss für den Bildungsweg der Wirtschaftsschule geeignet sein

Schüler aus Regelklassen der Mittelschule

Durchschnittsnote von 2,66 oder besser in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik im Zwischenzeugnis oder
bestandener Probeunterricht (in Deutsch und Mathematik) an der Wirtschaftsschule bei einer Durchschnittsnote von 3,0 oder schlechter in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik im Zwischenzeugnis oder

die Durchschnittsnote von 2,67 oder besser in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik wird im Jahreszeugnis erreicht oder

die Durchschnittsnote von 2,67 in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik wird durch eine Aufnahmeprüfung für den M-Zweig an der Mittelschule erreicht.

Schüler aus Gymnasien, Realschulen und M-Klassen der Mittelschule

wenn sie die Vorrückungserlaubnis in die 7. Klasse erhalten haben oder

wenn sie im Jahreszeugnis der 6. Klasse in Vorrückungsfächern, die auch in der 7. Klasse der Wirtschaftsschule unterrichter werden, höchstens einmal die Note 5 oder in den Fächern Deutsch, Englisch (soweit Pflichtfach) und Mathematik mindestens die Note 4 nachweisen.

 

Wo finde ich Informationen zum Übertritt oder Schulartwechsel?

http://www.km.bayern.de/schueler/schularten/uebertritt-schulartwechsel.html

 

Vierstufige Wirtschaftsschule

Ab dem Schuljahr 2014/2015 gilt, beginnend mit der Jahrgangsstufe 7, folgende Stundentafel, die insbesondere der Kompetenzorientierung Rechnung trägt.

Jahrgangsstufe 7 8 9 10
Fächer        
Religionsunterricht/Ethik 2 2 2 2
Deutsch 5 4 4 4
Englisch 5 5 4 4
Mathematik 4 3
4 4
Geschichte/Sozialkunde 2 2 2
2
Mensch und Umwelt
2 2    
Musisch-ästhetische Bildung 2 2    
Sport  2 2 2 2
Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle
 2 6 6 6
Übungsunternehmen      4 4
Wirtschaftsgeographie     2 2
Informationsverarbeitung  4 2      

 

Wenn möglich werden zusätzlich in der Jahrgangsstufe 7 differenzierter Sportunterricht und Förderunterricht in Deutsch und Englisch angeboten.