Das Übungsunternehmen

Ein Übungsunternehmen ist ein simuliertes Unternehmen, das die reale Geschäftswelt widerspiegelt. Solche Firmen arbeiten wie wirkliche Unternehmen. Sie werden als Teil des Schulunterrichts von den Wirtschaftsschülern aufgebaut und betrieben. Die Rolle des Lehrers ist wie die eines Geschäftsführers oder Ausbilders auf die Unterstützung der Schüler bei ihrer Arbeit begrenzt. Im Gegensatz zu Schülerfirmen, die an anderen Schularten als kurzfristige Projekte durchgeführt werden, bestehen Übungsunternehmen an Wirtschaftsschulen wie in der Realität über Jahre hinweg dauerhaft und beinhalten alle Bereiche der komplexen Geschäftswelt.

Übungsfirma 1

An der Staatlichen Wirtschaftsschule Kempten betreiben unsere Schüler sechs Übungsunternehmen, alle in Kooperation mit real existierenden Unternehmen:

Albert Schaller, Elektro-Großhandel (Kooperation mit der Niederlassung in Kempten, siehe auch http://zander-gruppe.de/albert-schaller.de)

Brillux GmbH, Farben-Großhandel (Kooperation mit der Niederlassung Kempten, siehe auch http://www.brillux.de)

Expert Allgäu GmbH, Elektronikfachmarkt (Kooperation mit der Zentrale in Sonthofen, siehe auch http://www.expert.de/allgaeu)

Haglöfs Deutschland GmbH, Outdoor-Spezialist (Kooperation mit der Zentrale in Kempten, siehe auch http://www.haglofs.de)

Staehlin 1855, Papeterie - Bürowelt - Einrichtungskultur (Kooperation mit der Zentrale in Kempten, siehe auch www.staehlin.de)

Sport Buck GmbH, Sport-Spezialist (Kooperation mit der Zentrale in Kempten, siehe auch http://www.sportbuck.com)

Ein herzliches Dankeschön auch an dieser Stelle den beteiligten Kooperationspartnern, die durch ihr Engagement einen erheblichen Beitrag zu einem modernen und praxisnahen Unterrichtsbetrieb leisten.

 

Übungsfirma 2 Übungsfirma 3 Übungsfirma 4
Alle sechs Übungsunternehmen handeln mit Geschäftspartnern innerhalb des bayerischen Übungsunternehmenrings mit Sitz in Memmingen (siehe auch http://www.uebungsfirmen.de).
Unsere Schule interagiert mit über 230 innerdeutschen Übungsunternehmen in Bayern, Thüringen und Sachsen sowie mit internationalen Geschäftspartnern, wie z. B. in Österreich (900 Übungsunternehmen) oder Italien (45 Übungsunternehmen). Höhepunkte sind Teilnahmen an internationalen Übungsfirmenmessen, an denen unsere Übungsunternehmen regelmäßig ausstellen.
Alle Waren und Dienstleistungen, die in diesem simulierten Marktumfeld gehandelt werden, sind fiktiv. Allerdings müssen jegliche getroffenen Entscheidungen und Handlungen denen der realen Geschäftswelt standhalten. Verschiedene Institutionen leiten bzw. kontrollieren die Geschäftsaktivitäten der einzelnen Übungsunternehmen: Übungsamtsgericht mit Handelsregister, Banken und natürlich die einzelnen konkurrierenden Unternehmen der Übungsunternehmen.
Übungsunternehmen kommunizieren miteinander mit Hilfe von Briefen, Fax, E-Mail, Internet basierenden Diensten, wie beispielsweise Online-Shopping oder Online-Banking. Sie benützen die gleichen Kommunikationsmittel, die ein wirkliches Unternehmen benützen würde. Ein speziell für den bayerischen Übungsunternehmenring entwickeltes Warenwirtschaftssystem unterstützt eine hochmoderne, zeitgemäße Bearbeitung der Geschäftsfälle.
Um die Qualität unserer Übungsunternehmen sicher zu stellen, haben sich mehrere unserer Übungsunternehmen einem strengen Qualitätstest unterworfen und sind entsprechend zertifiziert worden. Im Rahmen der Abschlussprüfung ist im Fach "Übungsunternehmen" eine praktische Prüfung einschließlich Fach-/ Prüfungsgespräch abzulegen, sowie eine schriftliche Hausarbeit - in Zusammenarbeit mit einem Unternehmen - zu erstellen.
 
Nicht zuletzt wegen dieses nur an der Wirtschaftsschule existierenden Fachs werden Absolventen dieser Schulart hervorragend auf die betriebliche Ausbildung vorbereitet und sind deswegen als Auszubildende sehr begehrt.
 
Ansprechpartner: Herr Liebl